die andere Musik

     
Longsellers und Geheimtipps << F >>  
 
FERSEN, THOMAS > Piece Montee (03)
Gewohnt wunderbar arrangiertes neues Album von THOMAS FERSEN auf dem Kleinkunstlabel ‚Tot Ou Tard’. Früher war bei ihm JOSEPH RACAILLE für die Arrangements zuständig, inzwischen weiss er selber die Finessen am richtigen Ort zu platzieren. Leichtfüssig & aufmunternd im besten Stil von KEVIN AYERS, mit schönen Elektrogitarren-Solis von PIERRE SANGRA. Sehr aufgeweckt, aber inzwischen durch den Lauf der Ereignisse eher traurigschön: «Pièce Montée Des Grands Jours» im Duett mit der äusserst tragisch verstorbenen Schauspielerin MARIE TRINTIGNANT. Veit
FOETUS > Flow (01)
  Imposantes, brachiales Comeback, welches aber auch weichere, verspieltere Töne zulässt. Hochstehende Sampling-Technik, die allerlei Figuren imaginär Revue passieren lässt. Nebst SWANS, WISE-BLOOD, LYDIA LUNCH, DAF, TUXEDOMOON und EINSTUERZENDE NEUBAUTEN schauen auch ESQUIVEL aus Mexico und YELLO & SEELENFINDER aus Zürich vorbei... Ein Album Of The Year! Veit
FONTAINE, BRIGITTE > Kekeland (01)
  Das seit langem stärkste und eigenwilligste Comeback-Album einer französischen Chanson-Legende erinnert an Kult-Figuren wie NICO (Velvet Underground) oder PATTI SMITH. Da ist Zärtlichkeit & Zorn, aber auch Selbstironie, wie «God’s Nightmare» und das ebenfalls englisch gesungene Titelstück zeigt: «I know ten cock suckers And a little Asshole A hundred mother fuckers So I’m never alone». Feat. SONIC YOUTH, JIM O’ROURKE, NOIR DESIR, ARCHIE SHEPP u. a. Veit
FRIENDS OF DEAN MARTINEZ > A Place In The Sun (2000)
  Im Schatten des Kaktus von CALEXICO hat das Nachtschattengewächs FRIENDS OF DEAN MARTINEZ mit seinem 4. Album ein unheimliches Meisterwerk abgeliefert. Neben dem Zweitling "Retrogade" das bisher überzeugendste Album. Kühlende Zeitlupen-Instrumentals, ausgekostet mit Theremin und Pedal Steel, besser als jeder ANGELO BADALAMENTI-Soundtrack. Es ist anzunehmen, dass das beigezogene TOSCA STRING QUARTET wenig mit Richard Dorfmeister zu tun hat. Noch einen gespritzten Weissen, bitte! Veit
FRITH, FRED > Guitar Solos (74/02)
Immer wenn mein Gitarrist Edi nicht da war, spielte ich im Frühling 76 heimlich auf seiner Gitarre mit Verstärker, mein Seebacher Schlafzimmer war der Übungsraum. Erfolglos versuchte ich «Guitar Solos» von FRED FRITH zu imitieren, ein Album, welches ich mir kurz zuvor gekauft und daraufhin schwer propagiert hatte – ohne zu ahnen, welch wichtige Verbindung FRITH dereinst mit REC REC Zürich pflegen sollte.. «Guitar Solos» ist ein wichtiges erstes Statement als eigenständiger Musiker, zeitgleich mit dem zweiten Album von HENRY COW («Unrest»). Remastered Version auf FRED Records. Veit
FRITH, FRED > Step Across The Border (91/02)
Das Einstiegsalbum No.1 in die faszinierende Welt des REC REC-Sounds. Zweitauflage remastered auf FRED RECORDS. Von der 2LP noch wenige Exemplare an Lager! Seit Herbst 03 ist dieser weltweite Film-Klassiker der Musiker-Portraits bei ‘Winter & Winter’ München im gewohnt gediegenen Design auf DVD veröffentlicht worden. Mit erfreulichem wie erheitern dem Bonus-Material. Veit
FRED FRITH GUITAR QUARTET > Upbeat (99)
Nach "Quartets" (94) und "Ayaya Moses" (97) folgt mit "Upbeat" das dritte Album von FRED FRITH’s Gitarrenquartet. Aufgenommen in Wien, mit Livetracks aus Frankfurt, Basel, Nancy & Madrid angereichert, bieten die Gitarristen FRED FRITH, NICK DIDKOVSKY, RENE LUSSIER & MARK STEWART erneut eine tadellose Leistung an Virtuosiät, Sensibilität, Witz & Geistesgegenwart. Veit
FONSECA, CELSO > Natural (03)
Das für mich bisher schönste Werk auf dem belgischen Crammed-Unterlabel ‘Ziriguiboom’, veröffentlicht von MARC HOLLANDER & BECO BRANOFF. Betont unauffällig wirkender Brazil-Bossa Nova der 00er Jahre des 21. Jahrhunderts, mit subtilem Jazz-und Electronica-Touch. Habe ich bestimmt 100fach gehört und 10fach verschenkt an Freundinnen & Feunde. In Brasilien hat er bereits 4 Alben veröffentlicht, in der Tradition von CAETANO VELOSO,ANTONIO CARLOS JOBIM & BADEN POWELL, von dem hier «Consolacoao» gecovert wird. Für lange Autofahrten, zur Sammlung der Konzentration oder für sinnliche Stunden. Veit