die andere Musik

     
Longsellers und Geheimtipps << N >>  
 
NEIL, FRED > Many Sides Of Fred Neil (67-71/98)
  Endlich! Eine der wichtigsten Wiederveröffentlichungen der 90er Jahre! Die drei ‚Capitol‘-Alben von Folk Rock-Legende FRED NEIL, dem (leider zuwenig) berühmten Autor von Liedern wie "Dolphins" und "Everbody’s Talkin‘". Die viel zu lange vergriffenen Klassiker "Fred Neil" (67), "Sessions" (67) und "Other Side Of This Life" (71) erscheinen hier mit 8 Bonustracks, darunter eine Single von 1963. Sein Markenzeichen war ein tiefer Bariton, ein höchst erotischer Unterton in der Stimme, der noch heute fasziniert. Zeitlos. Er verhalf KAREN DALTON zu einem Plattenvertrag, beeinflusste BOB DYLAN und TIM BUCKLEY zugleich, liess sich u.a. von HARRY NILSSON, JEFFERSON AIRPLANE, LINDA RONSTADT covern – und verschwand nach 1971 plötzlich wie GRETA GARBO spurlos von der Bildfläche. Veit
NEW AGE STEPPERS > Massive Hits Vol.1 (80er/94)
  Eines der schönsten & spannendsten Projekte des frühen ON U-Labels. Als ich 1981 zum ersten mal die Reggae-Ballade "Fade Away" (JUNIOR BYLES) hörte, gesungen von der SLITS-Sängerin ARI, gab es für ein paar Tage nur noch dieses magische Stück als WG-Einheitskost... Prall gefüllte Compilation der NEW AGE STEPPERS, feat. STEVE BERESFORD (b,keyb), MARK STEWART (voc), ARI (voc,b), STYLE SCOTT, ESKIMO FOX & BRUCE SMITH (dr), GEORGE OBAN (b), CRUCIAL TONY & JOHN WADDINGTON (g). Veit
 
NICO Classic Years > (65-74/98)
"What A Strenght Of Character She Had To Write These Songs" (IGGY POP). "The Classic Years" ist eine sehr empfehlenswerte & sinnvolle Anthologie der relevanten Frühphase von 1965-74 der bedeutenden Sängerin NICO (1938-88). Wir finden hier ihre Single "I’m Not Saying/Last Mile" von 1965 erstmals auf CD, drei Stücke von "Velvet Underground & Nico" (67) und je 3-4 Stücke von ihren vier Klassikern "Chelsea Girls" (67), Marble Index" (68), "Desertshore" (70) und "The End" (74). Beteiligte Musiker: JIMMY PAGE, JOHN CALE, LOU REED, BRIAN ENO, PHIL MANZANERA u.a. Ausgestattet mit farbigem Booklet und zahlreichen Fotos. Veit
NIXON, JERRY > J. Gentleman Of Rock'n'Roll (58-64/03
Grossartige Wiederentdeckung einer halb verschollenen Rock’n’Roll-Legende aus Yorkshire/England namens JERRY J.NIXON (2.Dez 37- 14.Sept 2001), die ausgezeichnet auf das Label ‘Voodoo Rhythm’ von BEATMAN passt, der durch GUZ und den in Zürich lebenden Engländer PHIL HAYES darauf gebracht wurde. Liebevoll editiertes Booklet mit einem späten Foto des sympathischen, biertrinkenden NIXON.... Veit
HALT! Unsere Detektiv-Abteilung hat ermittelt: Dieses Album ist die genialste Fälschung, die jemals auf dem Frachter Helvetia entstanden ist! Die Figur ist rein erfunden, ein geübter Blick auf ein Foto des Booklets zeigt Eidgenosse GUZ neben dem vermeintlichen JERRY J. NIXON, dargestellt von einem aus dem Kanton Zürich stammenden Statisten, der auch gleich noch das Foto seines Grossvaters anlieferte! Der gekonnte Sänger heisst PHIL HAYES, mitgespielt haben GUZ & BEATMAN, soviel liess sich bisher ermitteln. Die Fälscher gingen sogar soweit, fünf originale Single-Ettiketten zu kreieren. Das hatten die zwei bisher besten Fälschungen noch nicht zu bieten: JOHN LURIE mit «The Legendary MARVIN PONTIAC/Greatest Hits» (99) und ROGER ENO mit «Music Of Neclected English Composers» (97). Veit II
NORDENSTAM, STINA > People Are Strange (99)
  Einfach umwerfend, wie sie die ROD STEWART-Schnulze "Sailing", Balladen von LEONARD COHEN ("Bird On A Wire" & "I Came So Far From Beauty"), PRINCE ("Purple Rain") oder TIM HARDIN ("Reason To Believe") sozusagen unkenntlich macht. Einzig der DOORS-Klassiker "People Are Strange" ist auf halbem Weg erkennbar. Ein Kult-Album in roter Jewel-Box.
NUMMINEN, M.A. & SANNA PIETIÄNEN > Finnischer Tango 2 (03)
Eine Art Fortsetzung der erfolgreichen Compilation TULE TANSSIMAAN, eingespielt vom finnischen Querkopf M.A.NUMMINEN mit seinem NEORUSTIKALEN TANGO-ORCHESTER sowie der finnischen Tango-Queen SANNA PIETIÄNEN. Bei vier Stücken bekommen aber auch NUMMINEN’s absurd-komische deutsche Texte ihren Platz.