die andere Musik

   
Liebe Leute! Freunde & Bekannte! Unbekannte & Zuvorkommende!
 Zürich, 14 Dez. 2005
Nach einem wie immer turbulenten Jahr melde ich mich heute zum letzten mal... "Auf Wiedersehen" im 2006! Damit sind wir bereits beim Thema: bis am 19. Februar 2006 gibt es im http://www.museum-gestaltung.ch in Zürich eine spannende Ausstellung des Fotografen René Burri.

Kürzlich im Archiv meines Vaters fand ich die im Anhang beigefügte köstliche Schwarz/Weiss-Aufnahme, ein offizielles Pressebild des Fotografen René Burri anlässlich der F & F-Ausstellung im Zürcher Kunsthaus September 1976. Von links nach rechts: SERGE STAUFFER (47 Jahre), PETER JENNY (36 Jahre), HANSJOERG MATTMUELLER (53 Jahre), DORIS STAUFFER (42 Jahre), und vorne querliegend im Bild: VEIT STAUFFER (17 Jahre), der damals zufällig ins Bild geriet, weil er an diesem Nachmittag "Aufsichtsdienst" hatte (mit Namensschild) , sozusagen eine Frühaufnahme des "Stationsvorstand"!

Ich habe in Gesprächen immer wieder betont: ohne die 1971 als Privatschule von meinen Eltern mitbegründete Farbe + Form-Schule gäbe es REC REC Zürich vermutlich gar nicht! Das fortschrittliche künstlerische Klima dieser Schule hat mich von 1975-77 als junger Tagesklasse-Schüler nachhaltig beeinflusst und mich bestimmt ermutigt, meine Leidenschaft für Musik in einem anfänglich winzigen Schallplatten-Postversand in Zürich-Seebach auszuleben.

Kürlich wurden meine Mutter Doris & ich an eine Führung der aktuellen F + F-Schule http://www.ffzh.ch/ eingeladen. Es hat mich sehr gefreut zu sehen, dass diese Schule unter der neuen Führung von Sandi Paucic & Andreas Vogel nach schwierigen Jahren heute wieder auf gesunden Beinen steht. "Performance-Kunst" kann als eine Art Roter Faden durch mein bisheriges Leben betrachtet werden, so hat es mich nachhaltig beeindruckt, als wir in einen Raum geführt wurden, in dem 15-16 jährige Vorkurs-Schüler/innen ihre erste Performance-Lektion absolvierten. Dies ist also eine Grussbotschaft zum Jahreswechsel an die grosse F+F-Schule 2006, und eine uneingeschränkte Empfehlung. Besten Dank!

Der Basler LSD-Entdecker ALBERT HOFMANN wird am 11. Januar 2006 sage & schreibe 100 Jahre alt. (Ich möchte jetzt keine undifferenzierte Werbung für LSD machen, aber ganz so schlecht kann der Stoff in Anbetracht dieses Alters ja nicht gewesen sein, d.h. die legalen Drogen Alkohol und Nikotin sind garantiert schädlicher!) Zu diesem Anlass gibt es in Basel vom 13.-15. Januar http://lsd.info/symposium ein Internationales Symposium, mit einem musikalischen Rahmenprogramm in der Kaserne mit Eat Static, Banco de Gaia, Steve Hillage's System 7, Guru Guru, Ozric Tentacles.

Am Dienstag, 17. Januar 2006 um 20 Uhr wird GERHARD RÜHM (75 Jahre) Sprechduette & Sprachmusik von und mit Gerhard Rühm und Monika Lichtenfeld aufführen. Eine seltene Gelegenheit, dieser spannenden literarischen, philosophischen & musikalischen Persönlichkeit zu begegnen. http://www.theaterneumarkt.ch

Demnächst kommt der Film über den Schweizer Autorennfahrer JO SIFFERT in die Kinos. http://www.josiffert-film.ch/ Der Soundtrack dazu ist bereits eingetroffen, stimmungsvoll rekonstruierte Easy Listening-Sounds der Zürcher Gruppe STEREOPHONIC SPACE SOUND UNLIMITED, eingespielt auf Originalinstrumenten der 60er/70er Jahre, komponiert von NETZ MAESCHI, der in Zürich an der Zweierstr. 56 auch den tollen Spookysound Record Shop führt, nur Do-Sa offen!

Ebenfalls empfehlen möchte ich den aktuellen Film über MARIA BETHANIA, die Schwester von Caetano Veloso. http://www.musicaeperfume.com gedreht von Georges Gachout. Der Film besticht mit durchwegs aktuellem Filmmaterial (ohne visuelle Reisen in die Vergangenheit), inkl. Interviews mit Veloso, Chico Buarque & Gilberto Gil. Zwei aktuelle CD's der brasilianischen Sängerin sind soeben eingetroffen und bestellbar.

So gegen das Jahresende hin empfehle ich euch einen virtuellen Ausflug auf die Website von CORIN CURSCHELLAS: http://www.corin.ch/works/happynewyearsong.html . Zusammen mit Özay Fecht hat sie einen weltumspannenden "Happy New Year"-Worldsong komponiert, der bisher in über 50 Sprachen übersetzt und eingespielt wurde, und zwar gratis zum Herunterladen! Wir finden dabei alte Bekannte wie Jeroen Visser & Sibylle Aeberli (holländisch), Marianne Racine (finnisch & schwedisch), Michael von der Heide (deutsch), Anna Luif (ungarisch), Leonid Soybelman (russisch), Stasa Bader (serbisch), Benedetto Vigne (rumantsch), Dodo Hug (swiss german), Delia Mayer (yiddish) usw.

Jetzt kommt der aktuelle Katalog November 2005 an die Reihe mit wieder über 200 präsentierten Neuheiten unter Monthly news. Ich stehe euch bis Freitag, 30. Dezember 2005 aktiv zur Verfügung, Bestellungen können jederzeit schriftlich oder telefonisch aufgegeben werden, sich an Lager befindende CD werden innert 24 Stunden ausgeliefert. Bestellungen von sich nicht im Sortiment befindenden Titeln sind immer auch herzlich willkommen und bedeuten eine Unterstützung des REC REC Shop in wirtschaftlich harten Zeiten. Egal ob Klassik, World Music oder Hardrock, bitte ohne
Hemmschwellen!

Von Samstag, 31. Dezember 2005 bis Montag, 9. Januar 2006 gibt es eine kurze Pause. Mit meiner Lebensgefährtin Maria Gasche werde ich ein paar Tage in Paris u.a. die grosse DADA-Ausstellung besichtigen! In dieser Zeit werde ich auf Ebay auch keine Raritäten kaufen oder verkaufen. Wer sich für meine ab Februar 2006 wieder auf Ebay angebotenen musikalischen Juwelen interessiert, sende bitte eine Mail.

Meine Jukebox 100 im http://helsinkiklub.ch läuft noch bis Ende Januar 2006. Die englisch verfassten Texte dazu sind wegen einer Grippe im November terminlich verzögert worden und erscheinen demnächst auf diesem Sender! Während ich schnell die Website von Tom Rist alias Helsinkiclub googeln wollte, entdeckte ich folgende exotische Website: http://www.sveitsi.fi/sys = Vereinigung der Freunde der Schweiz in Finnland :-) Ich halte dazu folgendes fest: 1) Gerüchte wonach ich von Mitgliedern dieser Vereinigung als neuer Präsident vorgeschlagen wurde, sind völlig aus der Luft gegriffen. 2) Vermeiden Sie beim nächsten Zollübergang vielleicht doch besser anzumerken: "Ich komme aus der Sveitsi"! So jetzt aber genug kalauert!

I wish everbody out there a pleasent, fresh & exiting happy new year 2006, Until very soon, yours truly:

Veit F. Stauf+fer