die andere Musik

   
Werte Kundschaft! Liebe Leute!
Zürich, 8. März 2006

Die 170 Neuheiten vom Monat Februar 2006 liegen als PDF bei, können aber auch unter www.recrec-shop.ch betrachtet werden!

1) Um Eure Treue einmal mehr zu belohnen & den notorischen 08/15-Preisdumpern dreimal herzhaft eine gerade Linke zu schlagen, gibt es folgende drei Neuheiten vorab zum Sonderpreis von 25.- Fr! ADAM GREEN "Jacket Full Of Danger" (ab 10. März 06), STILLER HAS "Geisterbahn" (ab 25. März) und die neuste CALEXICO "Garden Ruin" (ab 31. März - hier handelt es sich um die Ltd. Edition mit DVD, kostet später 35.- Fr.) Bestellungen müssen bis 15. März per Antwortmail hier eintreffen, dann wird portofrei verschickt oder der Titel zum Abholen bereit gelegt...

2) Durchaus gelungen der Einstand von NIK BAERTSCH mit "Stoa" (32.- Fr) auf dem Münchner Label ECM, sein insgesamt siebtes Album. Mit seiner Band hat er Minimal Music-Einflüsse der 70er Jahre (Steve Reich, Philip Glass, Terry Riley u.a.) konsequent weiterentwickelt und mit haargenauen Funk-Grooves unterlegt. Seit mehreren Wochen tritt Bärtsch jeden Montag im Zürcher Bazillus-Club auf (ähnlich wie Adrian Weyermann im El Lokal oder das Aad Hollaender Trio im Helsinki), solche Entwicklungen sind neu und höchst erfreulich. Konzertdaten siehe unter www.nikbaertsch.com

3) Soeben abgeschlossen hat Barbara Schwarz ihre jahrelange Forschung über LOL COXHILL mit dem 150-seitigen Buch "The Work Of Lol Coxhill" (35.- Fr) bei der Black Press in Hamburg & London. Versuche das Buch über den regulären Handel zu bestellen dürften misslingen, aber der Rec Rec Laden hat es an Lager! Der umwerfende Saxophonist aus London spielte kürzlich den Sankt Nikolaus in Sally Potters Kinofilm "Yes"! Das Buch beginnt mit dem Zitat "When Frank Sinatra sings a love-song, everbody's crying. When I sing one everbody's laughing" Lol Coxhill, Tages Anzeiger 1994

4) Ein weiteres exzentrisches Meisterwerk gibt es von der westschweizer "Begräbniskapelle" DEAD BROTHERS mit "Wunderkammer" (LP/CD zu 24.-/32.- Fr) zu vermelden. Bereits die Eröffnungsnummer "Trust In Me" (aus dem Walt Disney-Klassiker "Dschungelbuch") ist ein Hammer, turbulent werden die Äcker gepflügt bis oben hin nach Berlin, um den Reigen mit "Wenn ich mir was wünschen dürfte" (Marlene Dietrich 1936) zu beenden...

5) In wenigen Tagen werde ich die "Cruel Words" (32.- Fr) von JOHNNY DOWD auspacken & geniessen, als Einstimmung auf sein Konzert am 2. April 2006 im El Lokal/Zürich.... Ein absolutes Muss für alle Leute, die seit Jahren jammern, dass Captain Beefheart oder Tom Waits nie in der Schweiz aufgetreten ist. Hugh!

6) Sehr gefreut hat mich beim Film "Broken Flowers" (Jim Jarmusch) die Entdeckung der atmosphärischen Musik von MULATU ASTATKE, in voller Länge zu geniessen auf "Ethiopiques Vol. 4" (32.- Fr), seit dem 21. Juli 1998 ohne Unterbruch im Sortiment des Rec Rec Ladens, manchmal braucht es offenbar einfach eine Bergpredigt der richtigen Leute;-). Ganz schön auch die instrumentale Klaviermusik der Aethiopierin TSEGUE MARYAM GUEBROU (*1923) auf "Ethiopiques Vol. 21" (32.- FR) mit ausführlichem Booklet & Linernotes des Herausgebers Francis Falceto.

7) FRED FRITH hat auf seinem Label folgende historischen Alben wiederveröffentlicht: das punkigste Statement MASSACRE "Killing Time" (32.- Fr) von 1981 mit Bill Laswell (Bass) & Fred Maher (Drums) ist nach einem illegalen Release von Charly Records endlich wieder regulär erhältlich und heizt nach wie vor tüchtig mit schwarzen Kohlen ein! Die beiden Alben von SKELETON CREW gibt es als 2CD-Release (38.- Fr) mit neuer Verpackung, mit die besten Aufnahmen des verstorbenen Cellisten TOM CORA & der Harfenistin ZEENA PARKINS. Ebenfalls wieder lieferbar ist das legendäre erste Album des britischen Noise-Trios THIS HEAT " This Heat" (32.- Fr) von 1979, wurde zurecht auf Ebay in letzter Zeit immer für rund 100.- Fr gehandelt!

8) Ein neues Album von ANNETTE PEACOCK gibt es exklusiv nur hier im Rec Rec Shop! Die 5 Tracks auf "31:31" (48.- signiert & nummeriert auf Ironic USA, Woodstock NY) dauern bloss knapp 33 Minuten, verbreiten aber das unvergleichliche Flair einer Weltklasse-Sängerin mit 60 Jahren Lebenserfahrung. Begleitet von einer dezent funkigen Jazzband erinnert der Sound gar an ihre Meisterwerke Ende der 70er Jahre. Im Mai 2006 gibt Annette Peacock in Italien eine handvoll Solokonzerte in Italien und zusammen mit zwei Geheimagenten bin ich momentan daran, das einzige nordeuropäische Konzert in Zürich am Mittwoch, 24. Mai 06 einzufädeln (to be confirmed!). Achtung: diese CD nur mit Antwortmail bestellen, es figuriert nicht auf der Website, die 10 Exemplare bewegen sich in den Nummern 130-139. Weitere Infos unter www.annettepeacock.com

9) Kurzerhand 10 Exemplare direkt importiert, nachdem sich der zuständige CH-Vertrieb nicht darum gekümmert hat: Im Rolling Stone 2/06 besprochen wurde das Livealbum 17 HIPPIES "Play Guitar" (32.- Fr) featuring MARC RIBOT & JAKOB ILJA (Element Of Crime), aufgenommen im Dezember 04 im Stadtgarten Köln. Die Gitarre von Ribot ist unverkennbar, seit dem Zürcher Theaterspektakel 2004 ist die umwerfende "Global Village"-Band mit den unterschiedlichsten "World Music"-Einflüssen auch bei uns sehr beliebt und die Memoiren "Lüül" (35.- Fr bei Schwarzkopf) ihres bekanntesten Mitgliedes LUTZ ULBRICH werden demnächst hier auch lieferbar sein, inkl. Erinnerungen an Agitation Free & Nico.

10) Am 8. April spielt HANS SOELLNER aus Bayern einen Soloauftritt im El Lokal/Zürich, weitere 4 Konzerte in der Schweiz wurden organisiert. Eine äusserst originelle Figur mit grandiosem Maulwerk, der die besten Gaben von Bob Dylan, Karl Valentin & Bob Marley für sich übernommen hat. Sein neustes Werk "Im Regen/Live" (2CD 35.- Fr / 2DVD 35.- Fr) wurde mit Band vor tausenden Fans in Bad Reichenhall eingespielt.
05.04.06 CH - 3012 Bern / Bierhübeli
06.04.06 CH - 5620 Bremgarten / Kellertheater
07.04.06 CH - 6300 Zug / Galvanik
08.04.06 CH - 8001 Zürich / El Lokal
09.04.06 CH - 7000 Chur / Werkstatt

11) TARANTULA "Book Of Sand" (32.- Fr) Feat. guest vocals by DEVENDRA BANHART and COCO ROSIE's SIERRA CASADY. Mein Kollege vom Rec Rec-Vertrieb Zürich, Roger Ziegler fasst folgendermassen zusammen: Die New Yorker Band TARANTULA AD nimmt eine spezielle Stellung ein in der musikalischen Landschaft. Auf ihrer CD hört man sowohl Echos von KING CRIMSON und Prog Rock-Erneuerern wie THE MARS VOLTA als auch Einflüsse der aktuellen Neo Folk-Szenerie, was durch die Gastauftritte von DEVENDRA BANHART und SIERRA CASADY (COCO ROSIE) natürlich noch unterstrichen wird. Und das Ganze mit kleinem Umweg über Metal und Hardcore. "...TRAIL OF DEATH im umgekehrten Verhältnis von Streichern zu Gitarren." (VISIONS). "Diese Band sollte eigentlich in aller Munde sein. Vor allem in den Mündern jener, die ständig alles schon mal gehört haben woolen" (Spex). Konzertdaten Schweiz: 23.05.06 CH Geneve - L'Usine + 24.05.06 CH Düdingen - Bad Bonn

12) Immer wieder werde ich gefragt, woher denn die zahlreichen REC REC-Kleber stammen. Das ist ein Dauerauftrag beim Comixmagazin STRAPAZIN, der Kleber wird als Ueberraschung alle 3 Monate immer wieder von anderen Grafiker/innen gestaltet. DIEGO BALLI aus Stans war einer davon, er hat kürzlich im Eigenverlag zusammen mit dem Texter CHRISTOPH ZURFLUH das überaus witzige & schöne Kinderbuch "Hier kommt Razzo" (29.- Fr) gestaltet, inkl. Bastelbogen & Postkarten. 10 Stück davon liegen seit kurzem im Rec Rec Shop auf! Siehe auch hierkommtrazzo.ch

Ein letzter Gruss an ANETH SPIESS (1954-2006), mutige IKRK-Mitarbeiterin, Konzertveranstalterin (Aneth hat Anfang der 80er Jahre die Aktionshalle der Roten Fabrik gefüllt mit Bands wie Au Pairs, Blurt, V-Effect, Minimal Compact, Honeymoonkillers + Pigbag), Musikerin beim FraueNerv 1978-79 (inkl. Konzerte mit der Feminist Improvising Group) und bei City Vibes 1979-80 (siehe den fulminanten Ska "Madagaskar" auf DEFINITIV 1). Aneth wurde am 3. Februar 2006 von ihrem Leiden (Gehirntumor) erlöst, in der letzten Phase begleitet von einem solidarischen & beeindruckenden Freundinnen-Kreis...

Danke & Gruss: Veit F.Stauffer

PS. Soeben ausgepackt & in den Player geschoben: das neuste Werk "La Cantina" (32.- FR) der mexikanischen Schönheit LILA DOWNS!