die andere Musik

   
Werte Kundschaft! Liebe Leute!
Zürich, 1. Februar 2008

anbei wieder eine Liste der Bestseller im REC REC-Shop. And the Winner is: COMEBUCKLEY!
Die mit * bezeichneten Titel berücksichtigen auch die verkauften Vinylexemplare!
Mein Kommentar folgt weiter unten, jetzt aber rein ins Vergnügen........

1. 95x COMEBUCKLEY-Salmon In A Ring-Shaped River
2. 59x GRINDERMAN-Grinderman*
3. 54x SOPHIE HUNGER-Sketches On Sea
4. 51x ROBERT WYATT-Comicopera*
5. 47x PJ HARVEY-White Chalk* / 47x PATTI SMITH-Twelve*
6. 41x YOUNG GODS-Super Ready Fragmente
7. 36x FEIST-Reminder
8. 33x LUCINDA WILLIAMS-West*
9. 32x COCO ROSIE-Adventures Of Ghosthorse*
10. 30x AKI KAURISMÄKI-Jukebox 2CD
11. 29x SEIN-Komm Bruno lass uns tanzen / 29x TOM WAITS-Orphans / 29x KAREN DALTON-In My Own Time*
12. 28x GONZALES-Solo Piano
13. 27x TINARIWEN-Aman Iman
27x MANU CHAO-La Radiolina*
14. 25x ARCADE FIRE-Neon Bible
15. 24x HERMINE-The World On My Plates
16. 23x ANALOGIK-Soens Folk / 23x DEAD BROTHERS-Wunderkammer* / 23x 17 HIPPIES-Heimlich* / 23x WHITE STRIPES-Icky Thumb*
17. 22x KEVIN AYERS-Unfairground
22x VIC CHESNUTT-North Star Deserter* / 22x MAX LÄSSER & MARKUS FLÜCKIGER-Überland Duo / 22x JOANNA NEWSOM-YS* / 22x GIANMARIA TESTA-Da Questa Parte Del Mare / 22x WEEN-La Cucaracha*
18. 21x GOGOL BORDELLO-Super Taranta*
19. 20x ARBOURETUM-Rites Of Uncovering* / 20x MEXICAN BOLEROS-Various Artists / 20x BRIGITTE FONTAINE-Libido
20. 19x GHALIA BENALI-Romeo & Julia
21. 18x BJOERK-Volta*
18x RY COODER-My Name Is Buddy / 18x HAWK & A HACKSAW-The Way The Wind Blows
22. 17x BEYOND ISTANBUL-Various Artists
17x GOOD, BAD & QUEEN
17x SHTETL SUPERSTARS-Various Artists
17x TIN HAT-Sad Machinery Of Spring
17x TOCOTRONIC-Kapitulation*
17x WILCO-Sky Blue Skye
23. 16x T BONE BURNETT-True False Identity
16x HOLLY GOLIGHTLY-You Can't Buy A Gun..
16x GUDRUN GUT-I Put A Record On
16x JOAN AS POLICE WOMAN-Real Life*
16x M.I.A.-Kala
16x CHRISTIAN ZEHNDER-Kraah
24. 15x TIM BUCKLEY-My Fleeting House/DVD
15x ALELA DIANE-Pirate's Gospel
15x THE EX & MEKURIA-Moa Anbessa
15x C.GIBBS-Lucinda Black Bear
15x JOE HENRY-Civilians
15x HILLBILLY MOON EXPLOSION-All Grown Up
15x SABINA LEONE-Mancare
15x LITTLE ANNIE-Songs From Coal Mine Canary
15x LOW-Drums & Guns*
15x MANI MATTER-I han äs Zundhölzli azündt
15x ORCHESTRA BAOBAB-Made In Dakar
15x GUISEPPE REICHMUTH-Maria Armfeig/DVD
15x STIMMHORN & ERIKA STUCKY-Heimatklänge/OST
15x SUSANNA-Melody Mountain
15x FUNNY VAN DANNEN-Trotzdem Danke
15x CEDRIC VUILLE-804 Center Street

...was auffällt ist der stets erfreulich hohe Frauenanteil, dann sind auch die Schweizer solide vertreten. Da diese Liste wiederum manuell ohne Computer erstellt wurde, habe ich dieses mal nur Verkäufe ab 15 Ex. berücksichtigt (2006 war es noch ab 10 Umsätzen) - ganz klar widerspiegelt es auch die Schwerpunkte der Sparten REC REC, POPULAR und GLOBALISTA (früher als ETHNO/WORLD bezeichnet), die Sparten JAZZ, MODERNE KLASSIK und ELECTRONICA schaffen es offenbar nicht mehr in die REC REC SHOP-Jahrescharts. Vor einem Jahr meinte der Journalist BÄNZ FRIEDLI zu den Bestsellern 2006: "man sieht, du hast deine Kundschaft gut erzogen" - ich sehe es auch umgekehrt un gebe dieses Kompliment an Euch zurück!
Oft werde ich in letzter Zeit nach meinen finanziellen Verhältnissen gefragt, in Zeiten des Downloadings und der zahlreichen Internet-Anbieter. Mein Kommentar: ein grosser Teil der grossen REC REC-Kundschaft macht sich zuviel, ein kleiner Teil zuwenig Sorgen um mich. Ich bin mit dem Abschluss von 2007 sehr zufrieden. Ich bleibe Optimist in einer schwierigen Lage, solange ich all meine Rechnungen der Lieferanten pünktlich bezahlen kann. Es wird oft vergessen, dass in der Musikbranche im Gegensatz zum Buchhandel nie eine Preisbindung bestand, und dass es in den 70er/80er Jahren die kleinen Independent-Läden waren, die dank Direktimporten deutlich günstiger waren als die offiziellen Musikhäuser. Heute hat sich die Lage tendenziell umgekehrt und der aggressive Preiskampf schlägt zuweilen absurde Kapriolen. Ich überlebe dank einem nach wie vor speziellen Angebot, welches die Ueberraschung liebt und die wahren Liebhaber/innen verwöhnt. 20% des Umsatzes macht der REC REC Shop heute mit Mailorder, weitere 20% mit (Mostly Vinyl-) Second Hand. Mailorder liegt in der Tradition der Firma, Second Hand wurde in letzter Zeit bewusst ausgebaut. Eine zeitlang hat es mich beschäftigt, frühere Stammkundschaft plötzlich aus unbekannten Gründen verloren zu haben (andere Wohnlage, finanzielle Baisse, Familiengründung usw.) - aber zu sehen wie sich meine Kundschaft in den letzten Jahren immer wieder erneuert hat, gibt Kraft und die Gewissheit, in all den Jahren vielleicht doch etwas richtig gemacht zu haben. Im Herbst 2009 wird REC REC Zürich dreissig Jahre bestehen: davon habe ich 20 Jahre (1983-88 und 1994-2008) von diesem Beruf gelebt mit einem knappen Monatslohn. Aber ich muss kein Haus abzahlen, mache keine teuren Ferien und habe kein Auto. Dafür stehe ich oft täglich 12 Stunden im Einsatz von 8.00 bis 20.00 Uhr, um dafür zu sorgen, dass das Schiff nicht ins Schlingern kommt. Mit meiner Kommunikation in den letzten zwei Jahren war ich nicht immer zufrieden: 2006 musste ich drei Monate wegen heftigen Bandscheiben-Problemen in die Physiotherapie (anbei zwei hübsche Farbfotos vom April 2006 im Urlaub auf der griechischen Insel Tinos, Rückenübungen mit Baum!) - danach gab es privat eine turbulente Zügelte, 2007 stand dann ganz im Zeichen des TIM BUCKLEY-Tributes. Nun steht der Kopf wieder frei und mit diesen Zeilen melde ich wieder ganz bei Euch zurück.

Danke für den Support 2007,
Herzliche Grüsse: Veit F.

Freitag, 1. Februar 2008

PS. Der Katalog Dezember/Januar mit CD- & Konzert-Tipps folgt sehr bald,
bzw. die neuen Titel sind bereits auf der Website aufgeschaltet!