die andere Musik

   
Dear Friends
Zürich, 24. Mai 2011

wollte nur ganz knapp zu Neuheiten zwei-drei Sätze hinschreiben, da werden aber ausgedruckt schnell drei Seiten daraus, Beste Grüsse Veit

ARBOURETUM "Gathering" (Thrill Jockey) - Das Doom Folk-Quartett war Ende März beim einzigen CH-Konzert im Tab Tab Schaffhausen eine Reise wert. Psychedelic Blues, ausufernde Krautrock-Passagen und Stoner Rock, hier bereits das dritte Album.

ATTWENGER "Flux" (Trikont) - Nach sieben Jahren wieder ein neues Album! Das österreichische Groove-Slang-Punk-Duo ATTWENGER spielt auf "Flux" Rock n Roll und Swing, Turbopolka und Speed-Landler, Synthie und Geschichten, Brass und Kantrie, Dschakkabum und gelegentlich auch langsam. Auch als 2LP (mit Downloadcode) lieferbar. Am 17. Juni 2011 im Zürcher Exil.

ALDO BETSCHART "Grüsse aus dem Schwalbennest!" (Eigenverlag, 200 Exemplare, 25.- Fr) - Gelesen und für gut befunden. Ein köstliches Schelmentagebuch einer Reise auf die portugiesische Insel Madeira im Sommer 2008. Der im Schwyzer Muothatal aufgewachsene Gitarrist von Verwaint und aktuell Despu Palliton philosophiert mit viel Liebe zum Detail, sehr munter und auch selbstironisch. Tipp!

BONZO DOG BAND " A Dog's Life / The Albums 1967-72" (Emi) - 3CD Box zu 38.- Fr, Alle 5 Alben in einer neuen 3CD-Box, günstiger gab es das Gesamtwerk dieser Band bisher nicht zu kaufen. Das musikalische Pendant zur MONTHY PYTHON-Gruppe, musikalisch höchst virtuos, aber auch köstlich schräg, wurde oft mit ZAPPA bzw. MOTHERS OF INVENTION verglichen, zum Heulen schön.

VINICIO CAPOSSELA "Marinai, Profeti E Balene" (WB-Vertrieb) - Neue 2CD auf eigenem Label, deshalb nur per Import erhältlich. Sehr abwechslungsreiches Album, welches seiner ganze Könnerschaft erneut unter Beweis stellt. Wer die opulenten Soundtracks zu den FELLINI-Filmen mag, wird sich hier ebenso wohl fühlen.

DANGER MOUSE & DANIELE LUPPI "Rome" (Emi) - Ein geheimnisvoll überladenes Album, welches sich auf Grossleinwand sorgfältig entfaltet. "Ein aussergewöhnliches Pop-Album voller Nuancen, intensiv und düster, aber auch zugleich leicht und erhebend. Ein Werk mit einem einzigartigen modernen Sound, dennoch von traditionellen und klassischen Praktiken geprägt". Mit zahlreichen Gästen.

EARTH "Angels Of Darkness" (Southern Lord) - Bisher zugänglichstes Album der schon länger existierenden EARTH, in den düster-schleppenden Klangfarben erweitert um das Cello. Moderne Meditationsmusik.

JANNIK GIGER "Opus Fatalis" (A Tree In A Field) LP/CD - Düster beklemmend, aber visionär! Die Basler Musikszene hat sich immer wieder neu erfunden und um frische Labels gruppiert, das aktuellste Beispiel ist www.atreeinafieldrecords.ch - Nicht nur der aufkommende Zürcher FAI BABA ist dort vertreten, auch MIR, PAPIRO, COMBINEHARVESTER (= Labelgründer Marlon Mc Neill) und jetzt eben JANNIK GIGER, erstmals ein Album welches in beiden Formaten angeboten wird, LP & CD. Visionäre Instrumentalmusik zwischen Ligeti, Sufjan Stevens und Univers Zero, eine verblüffende Entdeckung. Feat. Tobias Schläfli, Elia Rediger, Pascal Schärli, Lukas Huber und Florian Haas.

HAZMAT MODINE "Cicada" (Jaro) - Das Debut von HAZMAT MODINE gehört mit 275 verkauften Exemplaren zu den absoluten Bestsellern des Rec Rec Shops. Wegen Terminverzögerungen mit den Gästen vom KRONOS QUARTET erscheint der Zweitling erst jetzt, die Tracks mit NATALIE MERCHANT und GANGBE BRASS BAND waren schon eingespielt. Seit vier Jahren spielt die Band nun in konstanter Besetzung, das hört man dem ausgereiften Album auch an. Ob Delta Blues, Latin, R'n'B, Rock oder Afrikanisches, auf diesem Planeten voller Klänge legt man gerne eine Landung ein. Momentan an Lager zu 18.- Fr: die Hazmat Modine-Mütze in schwarz mit roter Schrift, für alle Kopfgrössen verstellbar:o)

IMPERIAL TIGER ORCHESTRA " Mercato" (Namskeio) - Die äthiopische Musikwelle ist auch in die Schweiz und nach Genf hinübergeschwappt: bereits das dritte Album des IMPERIAL TIGER ORCHESTRA. 2010 hätten sie im Zürcher Moods am ZKB-Jazzpreis beinahe gewonnen, und mussten dann doch mit der Nr. 2 auf dem Rücken wieder abreisen (das wäre doch eine Kultur-Revolution gewesen!) Trotzdem beachtlich, also bitte merkt Euch diesen Namen und kauft eine CD, sind alle drei hier an Lager.

JA, PANIK "Dmd Kiu Lidt" (Staatsakt) - Meine Frau hat diese CD in ihr Atelier entführt und verlangt auch die früheren Alben dieser offenbar fantastischen deutschen Gruppe. Ich kann deshalb das Album momentan nicht besprechen und bitte um Nachsicht! Das Interview in der Wochenzeitung lässt den Schluss zu, dass da eine neue Generation den bedeutenden Schriftsteller Walter Benjamin (1892-1940) entdeckt hat...

KIMMO POHJONEN & KRONOS QUARTET "Uniko" (Odine) - Spannende Fusion des nordischen Akkordeon-Maestros (der auch im Stadionrock-Kontext durchaus bestehen kann), diesmal in dynamischer Zusammenarbeit mit dem KRONOS QUARTET sowie mit SAMULI KOSMINEN (Sampling & Programming)

PINA "Original Soundtrack" (Wenders Music/Rough Trade) - Wieder mal ein toller Soundtrack mit atemberaubender, zT. klassisch angehauchter Musik, aber auch einigen exotischen Entdeckungen. Der Film zur Tänzerin PINA BAUSCH von WIM WENDERS. Vielleicht bedeutet dies der Durchbruch des Japaners JUN MIYAKE, den der Rec Rec Shop bereits im Sommer 2002 mit seinem Debut "Mondo Erotica" entdeckte und 80x verkaufte...im weiteren hören wir AMON TOBIN, HAZMAT MODINE, HENRY PURCELL, RENE AUBRY u.a.

STAHLBERGER "Abghenkt" (Irascible) - Produziert von GUZ mit schönem Coverartwork von ADRIAN ELSENER. Zweifellos eines der CH-Highlights dieses Frühlings. Lakonisch, assoziativ und innovativ. Im richtigen Moment genossen, sozusagen von lebensverlängernder Qualität. Und natürlich bereits ein Renner innerhalb der "elitären" Rec Rec-Kundschaft.

TIMBER TIMBRE "Creep On Creepin' On" (Arts & Cradts) - Das berühmte "zweite Album" ist für jede Band schwierig: es schliesst nahtlos an das Debut und besitzt noch etwas mehr "spooky"-Elemente. Im Nachhinein bleibt mir ihr Konzert in St.Gallen seltsam blass - das ist noch keine Live-Band, es funktionierte nur weil alle 400 Leute sowieso ihr Debut im Ohr und hinauf und hinunter gespielt hatten.. Nächste Möglichkeit die Band zu überprüfen: 26. August 2011 im Zürcher Exil.

TOD, TRAUER & TRAPANI "Sizilianische Trauermärsche" - Neuauflage 2011, gesammelt von Ben Jeger & Clemens Klopfenstein. Beim grössten CD-Versand der Schweiz mit dem rosaroten Kreuz als Vergriffen markiert, bei Amazon beim Unterhändler ab 40.- Euro bestellbar. So sieht die musikalische Realität 2011 aus und es darf bald wieder der Slogan unserer deutschen Kollegen von 1980 ins Spiel gebracht werden: "Unterschlagene Musik" - ähnlich sieht die Situation aus bei Analogik, Lars Hollmer, Iva Bittova... Aber der Rec Rec Shop hat es! Wie diese wunderschöne Blasmusik aus Sizilien, aufgenommen an einem Karfreitag um das Jahr 2000, ein Film für die Ohren.

JOHN ZORN "Interzone" (Tzadik) - Jede fünfte Zorn-Scheibe schafft es hier ins Sortiment, bei diesem enormen Output muss gesiebt werden. Dies ein spannender Tribut an WILLIAM BURROUGHS, eine 3-teilige Suite mit ästhetischem Hochgenuss, ausgefeilt vom Ensemble mit MARC RIBOT, IKUE MORI, JOHN MEDESKI, CYRO BAPTISTA u.a.

VERANSTALTUNGEN:
Diesmal bei der Menge ganz spontan durcheinandergemischt und ohne Link, freundliche Fragen beantworte ich gerne individuell. Das Motto lautet: "Überall, worauf ich hinweise, bin ich nicht anwesend - aber nicht überall, wo ich anwesend bin, habe ich zuvor hingewiesen " :o)

Kommendes Wochenende 27.-29. Mai, das TAKTLOS-Festival in der Roten Fabrik, die VIDEO-EX im Walcheturm, mittendrin spielen TAXI VAL MENTEK kurz vor Mitternacht am 28. Mai, das STOLZE-OPENAIR mit FIONA DANIEL, MEKONS, SADIES, RUSCONI Trio etc. am 29. Mai die holländischen THE EX im Zürcher Exil, aber MEKONS & THE SADIES im El Lokal, zugleich das AAD HOLLAENDER TRIO im Helsinki, was für ein Derby! Am 28. Mai die DEAD BROTHERS im Kultur Viadukt, am 2. Juni JA, PANIK im Palace St. Gallen, am 3. Juni TAMIKREST im Moods, der New Yorker Songwriter C.GIBBS ist mit seiner Band LUCINDA BLACK BEAR auf grosser CH-Tour, vom 24.-26. Mai organisiert Daniel Rohr eine grosses dreitägiges BOB DYLAN-Special im Theater Rigiblick, am 24. Mai spielen PERE UBU in der Dampfzentrale Bern, WERNER BÄRTSCHI spielt seine Klavierstücke am 31. Mai in der Tonhalle, am selben Abend bringt PadamPadam den jungen Chansonier FABIAN THARIN in den Keller 62, Rec Rec gratuliert zu 20 Jahre KIFF (ich sah dort mein bestes Young Gods Konzert), sowie zu 20 Jahre PODERE IL CASALE in der Toscana.... Zum Abschluss noch zwei kürzliche Anmerkungen meinerseits auf Facebook. Wer sich dort mit mir verknüpfen möchte, soll bitte eine Anfrage senden. Danke & Gruss, Veit ..auch das ist Rec Rec "Mailorder": eine Kundin hat vor einer Stunde drei CD gekauft, aufgrund meiner Unaufmerksamkeit blieb eine CD hier im Player liegen: innert 5 Minuten habe ich die CD mit eigenem "Velokurier" hin und zurück an die Zürcher Selnaustrasse (ihr Arbeitsplatz) ausgeliefert...:o) http://www.zueritipp.ch/story/stadtleben/nicht-reich-aber-gluecklich-/ Sehr schön bebilderter Artikel, es freut mich dass mit Marion (Crazy Beat) einmal eine der wenigen Frauen in der Branche in den Mittelpunkt gerückt wurde... Auch die Unterschiede der Musikläden wurden mit Feingespür herausgeschält, wenn auch zu sagen ist: der Anteil meiner alljährlichen Hitlisten der Bestseller im Rec Rec-Shop beziehen sich zu 85% auf CD-Verkäufe... Bei allem Abfeiern des "Comeback" des Vinyls und beim jährlichen Umsatzschwund der Musikbranche: die CD-Käuferschaft ist nicht einfach ausgestorben.