die andere Musik

   
Geschätzte Kundschaft
Zürich, 14. Dezember 2014

zusätzliche Verkaufstage: nächsten Sonntag 21. Dez und Montag 22. Dez von 13h -18h offen. Das heisst ab heute wird 9 Tage durchgearbeitet, danach folgt die Winterpause 27. Dez bis 10. Jan 2015, der Mailorder funktioniert aber auch über die Feiertage.

Zum Jahresende 2014 nochmals einige Tipps aus dem Hause Rec Rec Shop, weiter unten verrate ich Euch für einmal meine Konzertbesuche im Jahr 2014. Nicht um hoch anzugeben, sondern um zu zeigen, dass auch ich viele andere wichtige und phänomenale Konzerte verpasst habe. --- Der CD-Teilausverkauf im Herbst hat einiges gebracht, auch die Kommunikation mit Euch, die kleinen und grossen Gesten, herzlichen Dank! Alles Gute für 2015 - wir sehen uns! Veit

AKSAK MABOUL & VERONIQUE VINCENT "Ex-Futur Album" (32.-) - Auf dem belgischen Label Crammed, erscheint endlich das 1983 entstandene dritte "Lost Album" von AKSAK MABOUL mit unveröffentlichten Tracks ... als Daniel Waldner und ich im Januar 1981 das charmante und melodisch verschlungene Avantgarde-Pop Stück "Chez Les Aborigines" hörten, in der Roten Fabrik als Zugabe des famosen Konzerts von Aksak Maboul im Theatersaal, mit Gaststar Guigou Chenevier (Etron Fou Leloublan) an den Drums, begannen wir an eine Zukunft von "Recommended Records" in der Schweiz zu glauben ...

ANNA & STOFFNER "Fieber" (32.-) - Die CD-Taufe im Helsinki hat mich restlos überzeugt: die atemlosen, herausfordernden Texte von ANNA FREY sowie der die Übersicht bewahrende Multi-Instrumentalist FLO STOFFNER. Feat. NADJA ZELA, GREIS, GÖLDIN und BIT-TUNER. Ebenfalls an Lager: das Vorgängeralbum "Neongrau" (2011) ... Fabienne Schmucki (Irascible) schreibt dazu: " Anna & Stoffners Texte auf Schweizerdeutsch sind sprachliche Kurzfilme zu ihrem Leben, zu unserer Gesellschaft mit ihrem Überfluss an Informationen, assoziative Bilder, Gefühle und Szenen zu unserer Generation. Die heute 27 jährige ANNA FREY rappte schon als zwölfjährige und veröffentlichte mit 19 Jahren ihr erstes Album "Still Young". Der zwölf Jahre ältere Gitarrist FLO STOFFNER kommt ursprünglich aus dem Jazz und spielt heute aktuelle improvisierte Musik in Bands wie Lila, Die Öfen, Fat Son - soeben hat er sein zweites Soloalbum "Norman" veröffentlicht"

TONY ALLEN "Film Of Life" - Souveränes 10. Album des Afrobeat-Drummers TONY ALLEN (74 Jahre), auch bekannt durch seine Zusammenarbeit mit DAMON ALBARN in THE GOOD, THE BAD & THE QUEEN.

BAND "Band Eins" (32.-) - Ltd. Numbered Edition 400 Ex. - Das erste Album von BAND, ein Duo der Komponistin ANNETTE SCHMUCKI und der Pianistin PETRA RONNER, wird Anfang 2015 mit einem REC REC-Shop Konzert getauft, das Datum folgt demnächst. Das Bieler Label DESZPOT schreibt dazu: "Die elf Stücke auf 'band eins' sind Momentaufnahmen, sie halten in neu geordneter Form fest, was im Probeprozess im Winter 2013 und Frühling 2014 entstanden ist: knappe Geschichte, rhythmisch vertrackte Szenerien, poetische Kleinskulpturen, atmosphärische Bilder und grosse Bögen. Eine kontrastreiche Suite, die die Sprache in ganz eigener Form zum Klingen bringt."

BORIS BLANK "Electrified" (2CD 32.- / 2CD + DVD 35.-) - Das Duo YELLO (pre-Techno und mit "Solid Pleasure" früh-Ralph) überzeugt auch mit Soloprojekten (bzw. funktioniert auch unabhängig voneinander), wie DIETER MEIER mit "Out Of Chaos" im Frühling 2014, und jetzt BORIS BLANK mit 40 Tracks auf "Electrified" beweist. Ein wichtiger Schritt für Blank an die Öffentlichkeit, aus dem Schatten von Meier heraus. Das instrumentale Material aus 40 Jahren ist zwar undatiert, wirkt aber rhythmisch versiert und souverän wie aus einem Guss.

ALBIN BRUN & NAH QUARTETT "Wegmarken" (32.-, Double Moon) - Das bisher packendste und lebendigste Schwyzerörgeli-Album von ALBIN BRUN, mit dem NAH QUARTETT, nicht zuletzt dank dem aktuell omnipräsenten und äusserst versierten Tubaspieler MARC UNTERNÄHRER, der hier wie bei KING PEPE sozusagen den Bass ersetzt! Plus ANDY AEGERTER (Drums), ANDY GABRIEL (Geige) und Gastsänger CHRISTIAN ZEHNDER. Anspieltipp: Track 4 "Marc's Brothers" (sic!)

CAPTAIN BEEFHEART "Sun Zoom Spark / 1970 to 1972" (4 CD-Box 54.-, 4 LP-Box 110.-) - Rhino Ltd. Edition. Die drei Klassiker "Lick My Decals Off", "Spotlight Kid" und "Clear Spot" in wunderbaren Replica-Covers verpackt, plus ein Bonus-Album mit Out-Takes. Future-Blues vom Feinsten. Kein weiterer Kommentar notwendig.

CHANCHA VIA CIRCUITO "Amansara" (32.-) - Nach AXEL KRYGIER entdeckt das belgische Label Crammed eine weitere Perle aus Argentinien, hinter dem der Musiker PEDRO CANALE steckt. Beide Bands haben auch bereits schon GOTAN PROJECT remixed. Anspieltipp: das bezaubernde "Jardines" mit der Gastsängerin LIDO PIMIENTA. Sparsam arrangierte, raffinierte elektronische Kleinode aus Südamerika. DJ Maximum Respect / Rolf Michel sag dazu: "Musik aus der Jetzt-Zeit" ...

PASCAL COMELADE "My Degeneration Electronics, 1974-83" (5LP-Box Vinyl On Demand, 128.- Fr) - Allein das in dieser Box enthaltene Album "Sentimientos" ist heute im Original rund 180.- Euro Wert. 1983 bereits ein Bestseller im ersten Rec Rec Shop an der Engelstr. 62, damals auf dem Mnemonist-Label DYS veröffentlicht, mit hübschen Miniaturen und Coverversionen von Kevin Ayers, Erik Satie und Brian Eno. Mit den prominenten Gästen David Cunningham (Flying Lizards) und Armand Miralles (Heratius Corporation). - Die Alben "Fluence" (76) und "Parallelo" (78) dokumentieren seine Fripp/Eno-Phase, das restliche Werk deutet bereits auf seinen bezaubernden späteren Stil.

LINDSAY COOPER "Rarities / Vol. 1 & 2" (2CD, 32.-) - Rechtzeitig zum Memorial-Konzert für die Komponistin LINDSAY COOPER vor drei Wochen in London erschienen, eine prall gefüllte Doppel-CD mit zahlreich unveröffentlichtem (oder nur auf Tape / Vinyl zugänglichem) Material, speziell die Zeit zwischen "Gold Diggers" (83) und "Music For Other Occasions" (85) beleuchtend, auch die Rarität mit ROBERT WYATT "In The Dark Year" (1984, Last Nightingale) darf nicht fehlen. Reich bebildertes Booklet, 17 beteiligte Musiker/innen.

PATRIK FITZGERALD "Safety Pins, Secret Lives & Paranoid Ward / Best Of 1977-86" (2CD, 32.-) - Nach seinem unvergessenen Konzert im REC REC-Shop Januar 2013, gibt der unbequeme Punkpoet PATRIK FITZGERALD auf dem Label Cherry Red eine höchst spannende 2CD-Anthologie heraus, die seine erste Dekade beleuchtet, zahlreiche Stücke erstmals auf CD. Höhepunkte wie "Babysitter", "Irrelevant Battles", "Little Fishes" oder "All The Years Of Trying" … Fitzgerald muss im selben Atemzug wie Elvis Costello und Wreckless Eric genannt werden.

KING PEPE "70% Wasser" (32.-, auch Vinyl) - Witzig und verspielt, verblüffend bläserlastige, mitreissende Band, Berner Wortakrobatik auf sehr hohem Niveau. Nach "Tierpark" und "Pepejazz" (mit Schellack 78-Touren-Begleitung) folgt nun der sehr überzeugende dritte Streich. Das Konzert kürzlich im Moods war famos und die neue KING PEPE wird hiermit zum Album des Monats gewählt !

MAX RICHTER "Retrospective" (4 CD-Box, 64.-) - Auch ein Phänomen: Die alte Tante "Deutsche Grammophon" veröffentlicht vier Alben von MAX RICHTER, die ursprünglich auf dem britischen Technolabel FAT CAT erschienen: "Blue Notebooks" (2004), "Songs From Before" (2006), "24 Postcards In Full Colour" (2006) und "Infra" (2010), die Stimmungen heraufbeschwören von Wim Mertens, Brian Eno bis Philip Glass.

ARTHUR RUSSELL "Master Mix: Red Hot & Arthur Russell" (2CD, 32.-) - Weiterer Tribute für den erst nach seinem Tod 1992 wieder entdeckten Cellisten aus New York, der zwischen Minimal Music, Disco und Songwriting ein äusserst weites Spektrum bearbeitete. Ehre erweisen ihm hier SUFJAN STEVENS, HOT CHIPS, JOSE GONZALEZ, ERNIE BROOKS & PETER ZUMMO, PHOSPHORESCENT, DEVANDRA BANHART, SCISSOR SISTERS uva.

URS PETER SCHNEIDER "Kompositionen 1960-2012" (3CD, 48.-) und "Kompositionen 1973-86" (2CD, 32.- Edition Wandelweiser). - Ein 75 jähriger Schweizer Komponist am Tessenberg beim Bielersee, der schon früh John Cage aufführte um 1970 herum, und ab 1983 aufmerksamer Rec Rec-Kunde war, jeweils mit Unterbrüchen, ohne Internet (!), bat mich kürzlich telefonisch um eine Auswahl von engagiertem CH-Rap, im Tausch mit seinen zwei aktuellsten Anthologien. Die schlagfertige Antwort per Postkarte: "dankeschön lieber veit, vor allem für göldin und jurczok !"

SEIN "Holzerhurd" (32.- Vinyl Only + 5.- Portoanteil) - Manchmal möchte man ganz weit von Zürich wegziehen (nicht nur wegen der ewigen Bauerei !), umsiedeln mit dem 32er Bus, nach "Holzerhurd", oder noch weiter Richtung Westen - nach Biel? Da tauft MUSU MEYER & SEIN, eine der besten deutsch singenden Zürcher Bands ihr erstes Album seit 2008, und an die Plattentaufe im September 2014 kommen kaum 60 Leute? Und das Ticket für ELEMENT OF CRIME hast Du bereits Online gekauft? Das "kollektive Gedächtnis" muss dringend zum Arzt! "Holzerhurd" enthält erneut unsterbliche Klassiker wie "Im Hafenpuff steht ein Klavier", "Wo gehts denn hier bergab" oder "Hier in der Höll nah beim Grill" - die uns wohlige herbstliche Schauer und ironisch zwinkernde Metapher mit auf die Reise geben. Und wenn Du noch keinen Plattenspieler hast: die Vorläuferalben "Komm Bruno lass uns tanzen" (2007) und "Die Rechnung bitte" (2008) gibt es auf CD.

SUDDEN INFANT "Wölflis Nightmare" (32.-, auch Vinyl) - Der nach Berlin ausgewanderte Aargauer Noisemusiker & Performer JOKE LANZ ist in grosser Fahrt. Bereits im April 2009 gab es einen grossen Bericht über ihn im britischen Magazin Wire, momentan spielt er im Theaterstück "Allmachtsrohr" von MERET MATTER den ADOLF WÖLFLI, und erstmals auf dem Berner Voodoo Rhythm-Label, in erweiterter Besetzung mit CHRISTIAN WEBER (Kontrabass) und ALEXANDRE BABEL (Drums), produziert von keinem Geringerem als ROLI MOSIMANN, gibt es hier ein grossartiges Spektakel zu erleben, welches REVEREND BEAT-MAN treffend auf den Punkt bringt: "The Cramps meets early Einstürzende Neubauten" - siehe auch das spannende Portrait von Pirmin Bossart über Joke Lanz in der WOZ Musikbeilage.

SUPERSISTER "Long Live Supersister" (32.- Direktimport aus NL) - Geniale Prog-Rock-Band der 70er Jahre, ohne Furcht und Tadel, wurde völlig zurecht der Canterbury-Szene um Soft Machine zugeordnet. Intelligent mit einfachsten Mitteln, ohne Pathos oder Götteranbetung, völlig überdreht und dann wieder emotional berührend wie mit dem heimlichen Hit "Radio", zwischen Gong und Caravan angesiedelt. 70 Min. unveröffentlichtes Konzertmaterial von 1971-73, liebevoll kommentiert in den Linernotes von Keyboarder STIPS (heute bei NITS).

SCOTT WALKER & SUNN O ))) "Soused" (32.-, 2LP Vinyl 48.-) - Sein bestes Werk seit "Tilt" (95), die Engels-Stimme zu Gast unter der Erde. Beeindruckende Dynamik von lauten zu leisen Passagen. Ligeti hoch Zehn, strikt ab 18 Jahren.

LUCINDA WILLIAMS "Down Where The Spirit Meets The Bone" (2CD 32.-, 3LP 38.-) - Immer wieder ein Erlebnis: die rauchige Stimme der inzwischen 62-jährigen LUCINDA WILLIAMS ...

PAMELA WINDO "Him Through Me" (Buch, 18.-) - Die sympathische Ergänzung zur aktuellen ROBERT WYATT-Biografie, aus der intimen Sicht der Frau des Saxofonisten GARY WINDO (1982-92) geschrieben. Trompeter MONGEZI FEZA (1945-75) war ihr Trauzeuge, Pamela selber begann zu singen und Klavier zu spielen, ihr einziges Album "And The Shades" (80) orientiert sich an Lene Lovich. Im Sommer 1975 müssen 8 Erwachsene und 4 Kinder von Lugano aus nach Calais Autostoppen, weil eine dubiose Nachtclub-Sängerin die angeheuerte und von Gary Windo zusammengestellte Band um ihre Gage betrog … Umfeld Nick Mason, Carla Bley, Brotherhood Of Breath, New York Gong, Tubes, Psychedelic Furs, NRBQ …

ROBERT WYATT "Different Every Time / Biographie by Marcus O'Dair" (English Book, 460 Pages, 37.-) - Zahlreiche emotional aufwühlende Details aus dem Leben von ROBERT WYATT, erzählt Autor Marcus O'Dair (selbst Musiker bei der Ninja Tune-Band GRASSCUT) in angenehm nüchternem Tonfall. Selbst für altgediente Wyatt-Fans, die seine Entwicklung seit 25 bis 50 Jahren verfolgen, hält das Buch Dutzende von verblüffenden Episoden und Querverbindungen bereit. Eine nahrhafte Lektüre. Die kreative Kraft des Stehaufmännchens Wyatt, der sich gerne "Sit-Down-Comedian" nennt (in humorvoller Anspielung auf den Begriff "Standup-Comedian"), basiert zu einem Grossteil auch auf den eigenwillig verträumten Covergemälden seiner Frau ALFREDA BENGE, ihren Songtexten - und nicht zuletzt auch ihrer Fähigkeit, dem "Romantic Fool" Wyatt im richtigen Moment den Kopf geradezusetzen. Dair zieht bettr. kreativem Paar den interessanten wie zutreffenden Vergleich mit Tom Waits und seiner Frau Kathleen Brennan.

ROBERT WYATT "Different Every Time" (2CD 32.- 2x 2LP je 38.-) - Die spannende Anthologie zum Buch, auf dem Label Domino, endlich da nach 4 Wochen Wartezeit! CD 1 ("Ex Machina") beleuchtet seine Soloprojekte, CD 2 ("Benign Dictatorships") enthält eine Auswahl der Kollaborationen mit Bjork, Nick Mason, Epic Soundtracks, Hot Chip, Anja Garbarek, Mike Mantler, John Cage u.a.

Konzertliste 2014 - Ein Highlight in Wien am 15. Oktober: die 87-jährige Chanson-Legende JULIETTE GRECO, sozusagen die "Princess Of Darkness" ... im schwarzen Fledermaus-Kostüm wurde sie zum Mikrofon begleitet, nach zehn Minuten war sie voll im Element und wirkte in Mimik und Hingabe zuweilen wie eine 52-jährige. Neben Serge Gainsbourg und Leo Ferre ausgiebig viel Jacques Brel, Klassiker wie "Amsterdam", "J'Arrive" und zum Abschluss "Ne Me Quitte Pas", perfekt untermalt von Gérard Jouannest (Klavier) und Jean-Louis Matinier (Akkordeon). --- 7. Feb - Disco Doom, Zürich 17. Feb - Bill Callahan, St.Gallen 25. Feb - Lindi Ortega, Zürich 19. März - Coogans Bluff, Zürich 29. März - Luzian Jenny, Basel 2. April - Maarja Nuut, Zürich 7. April - Joan As A Police Woman, Zürich 11. April - Ton Steine Scherben, Aarau 25. April - Penguin Cafe Orchestra, Dublin 3. Mai - Nits Tribute, Zürich 12. Mai - Josephine Foster, Zürich 23. Mai - Sleaford Mods, Schaffhausen 25. Mai - Chrome, Bern 28. Mai - Daniel Volkart / Thomas Ott / Stephen Thomas, Zürich 7. Juni - Hay Babies, Wädenswil 8. Juni - Musikgesellschaft Etziken, Aeschi SO 22. Juni - Black Sabbath, Zürich 27. Juni - Big Zis, Zürich 31. Juli - Bruno Spoerri, Zürich 8. August - Earth, Zürich 16. Aug - Les Vagabondes, Rotburg Mariastein 14. Sept - Sein, Zürich 18. Sept - Toctoctoc, Zürich 20. Sept - Brigitta Fischer / Leonard Cohen Tribute, Zürich 21. Sept - Leonard Cohen Tribute Rigiblick, Zürich 25. Sept - Radio Osaka, Zürich 27. Sept - Anna & Stoffner, Zürich 15. Okt - Juliette Greco, Wien 23. Okt - Susanna Schwager & Nadja Zela, Zürich 1. Nov - Mirel Wagner & Pierre Omer, Zürich 2. Nov - Virgil Moorefield & Sonar, Zürich 9. Nov - St.Vincent, Basel 21. Nov - Henry Cow / Lindsay Cooper-Tribute, London 12. Dez - King Pepe, Zürich